Entega Cup 2017 – Erste Qualifikationen für die Süddeutschen Meisterschaften – Schwimmer des SG Poseidon Eppelheim sehr gut in die Langbahn-Saison gestartet

Schwimmen

-

März 16, 2017

Wie im letzten Jahr begann die Langbahnsaison 2017 für den SG Poseidon Eppelheim am 4. und 5. März beim Entega-Cup in Darmstadt. Diese Großveranstaltung mit internationaler Beteiligung, bei der in diesem Jahr über 500 Schwimmerinnen und Schwimmer fast 3000 Starts hatten. Auch Olympia Teilnehmer Marco Koch war an diesem Wochenende am Start.

Für die Schwimmer der SG Poseidon hat die Langbahn-Saison dabei sehr gut begonnen, denn bei insgesamt 157 Starts von 26 Schwimmerinnen und Schwimmern, gingen 29 Medaillien (8 Gold, 9 Silber, 12 Bronze) nach Eppelheim. Dabei wurden ebenfalls für die Ende April anstehende Süddeutsche Meisterschaften schon fleißig Pflichtzeiten gesammelt.

Für die Süddeutschen Meisterschaften Ende April in Ingolstadt bzw. Sindelfingen haben sich bereits qualifiziert:

Tim Eipl (2003) über 50m, 100m und 200m Brust,
Phillip Kress (2002) über 50m, 100m, 200m Brust und 50m, 100m Freistil,
Tjark Herzog (2000) über 200m Rücken,
Adrian Trumpa (2000) über 50m, 100m, 200m Rücken, 50m, 100m, 200m Freistil und 200m Lagen. 

Herzlichen Glückwunsch für die frühe Qualifikation.

Neben den frühen Qualifikationen wurden 4 Vereinsrekorde neu aufgestellt.
Malte Rohden (1995) über 100m Brust in 1:10,35 sowie 200m Brust in 2:32,15 (die er auf 200m Freistil geschwommen ist) sowie Adrian Trumpa (2000) über 50m Rücken in 28,30 Sekunden.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass diese Leistungen nur durch gutes Training (Danke an die Trainer), hohem Traningsfleiß (Danke an die motivierten Schwimmerinnen und Schwimmer), sowie durch fleißige Eltern im Hintergrund (u.a. als Kampfrichter, Fahrdienst, Motivator – Danke an die Eltern) zustanden kommen kann.