Spielerisch die Angst vor dem Wasser genommen Ferienkurs für Nichtschwimmer erfolgreich absolviert

Kursangebot

-

November 8, 2013

(sg) Dass sie keine Angst mehr vor tiefem Wasser haben und schon ganz toll schwimmen können, bewiesen die Kinder am letzten Kurstag im Gisela-Mierke-Hallenbad. Die Stadtverwaltung hatte in den Herbstferien alle Nichtschwimmerkinder zu einem Schwimmkurs eingeladen. „Der organisatorische Part oblag der Stadt, der praktische Teil wurde von der SG Poseidon gestemmt“, erfuhr man von Marion Platzek als zuständige Mitarbeiterin der Stadt. 42 Grundschulkinder nutzten dieses kostenlose Angebot und konnten den mehrtägigen Kurs erfolgreich beenden. „Die seit mehreren Jahren sehr gute Kooperation zwischen der Stadt Eppelheim und der SG Poseidon hat wieder bestens funktioniert“, lobte Platzek. Die Kinder wurden im Vorfeld in Kursgruppen eingeteilt. In den Herbstferien war es dann soweit: jeden Vormittag erfolgte für die Nichtschwimmerkinder im Gisela-Mierke-Bad der Schwimmunterricht. Unter der Regie von Peter Brauch hatten sich seitens der SG Poseidon als Trainer Astrid und Svea Brauch, Lara und Niklas Bräumer, Lotte und Ida Horn, Johanna Wolf und Stefanie Kögel zur Verfügung gestellt. Sie hatten die große Herausforderung zu meistern, den Kindern zunächst mal im flachen Kinderbecken die Angst vor dem Wasser zu nehmen. „Das klappt ganz gut, wenn man dies spielerisch macht. Und wenn die Angst überwunden ist, dann ist es mit dem Schwimmen gar nicht mehr so schwer“, wusste Schwimmtrainerin Johanna Wolf aus Erfahrung. Mit Hilfe von Schwimmnudeln oder Schwimmbrettern wurden dann den Kindern die Grundtechniken des Brustschwimmens beigebracht. Geübt wurde auch im tiefen Wasser. Für lustige Spiel- und Spaßangebote hatten die Trainer auch gesorgt. Für alle Schwimmkurskinder gab es am Ende der Herbstferienwoche Urkunden und Präsente. „Alle Kinder, die den Herbstferienkurs erfolgreich beendet haben, erhalten von der Stadt als Belohnung und als Ansporn unser Gisela-Mierke-Bad auch künftig zu besuchen, einen Gutschein über zwölf Mal freien Eintritt“, informierte Marion Platzek. Manche konnten sogar das „Seepferdchen“ als erste Stufe der deutschen Schwimmabzeichen mit nach Hause nehmen. Für jeden Trainer und jede Trainerin der SG Poseidon gab es als Anerkennung seitens der Stadt eine gut gefüllte Präsenttasche. Der nächste Kurs für Nichtschwimmerkinder wird voraussichtlich in den Osterferien 2014 angeboten werden. „Hier wird überlegt vielleicht auch mal einen Fortgeschrittenenkurs für Kinder, die schon das Seepferdchen-Abzeichen haben, anzubieten“, so Platzek.