Kalender

September 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Trainingsangebot

Wir bieten folgende Trainingszeiten für den Bereich Triathlon an (eine genauere Beschreibung zu den Trainingsinhalten findet ihr weiter unten):

 WochentagUhrzeitSportartOrtTrainer
closeMontag19:15 - 20:00StabitrainingHallenbad Eppelheimindividuell
close20:00 - 21:30SchwimmtrainingHallenbad EppelheimMarc Piera Secall
Matthias Daichendt
checkDienstag18:30 - 20:00LauftrainingBahn TV EppelheimNorman Pirngruber
checkDonnerstagab 18:00RadtrainingFriedhof EppelheimNadine Bucci
Martin Löpprich
closeFreitag19:15 - 20:00StabitrainingHallenbad Eppelheimindividuell
close20:00 - 21:30SchwimmtrainingHallenbad EppelheimMarc Piera Secall
Matthias Daichendt
closeSamstag10:30 - 12:00SchwimmtrainingHallenbad Eppelheimindividuell
checkSonntagab 10:00RadtrainingFriedhof EppelheimAndreas Adamiec

Hier sind die Treffpunke für unser Training:

 

Trainingsinhalte

Stabitraining

Wie jeder Triathlet weiß, gehört das Stabitraining zum festen Bestanteil eines jeden Trainingsplans. Aus diesem Grund bieten wir 2-mal pro Woche die Möglichkeit an, vor dem Schwimmen ein Stabi- und Kräftigungstraining durchzuführen. Im Vordergrund steht dabei die Stärkung der Rumpfmuskulatur, welche in allen drei Disziplinen eine wichtige Rolle spielt. So trägt sie beim Schwimmen zu einer besseren Wasserlage bei, verbessert beim Radfahren die Kraftübertragung und sorgt beim Laufen für einen ökonomischeren Laufstil. Zudem sinkt die Verletzungsanfälligkeit, und Rückenbeschwerden wird effizient vorgebeugt.

Neben klassischen Übungen wie Unterarmstütz, Seitstütz oder Ausfallschritten sind auch Übungen mit dem Thera-Band oder Zugseiltraining möglich. Den Abschluss bildet häufig ein schwimmspezifisches Dehnprogramm. Es steht jedem offen, sein eigenes Trainingsprogramm durchführen oder gemeinsam in Kleingruppen die Übungen zu absolvieren.

 

Schwimmtraining

Unser Schwimmtraining findet 2-mal wöchentlich unter der Aufsicht eines erfahrenen Schwimmtrainers statt, und unterteilt sich in drei Makrozyklen: Nach der Off-Season, d.h. in den Monaten September bis Dezember, geht es hauptsächlich um Technik und Grundlagenausdauer (GA1). Anschließend, von Januar bis März, nehmen die Umfänge und die Intensität deutlich zu, nun werden die Grundlagenausdauer 2 (GA2) und der Entwicklungsbereich (EB) trainiert. In der Wettkampfzeit, von April bis Juli, stehen die wettkampfspezifische Ausdauer (WSA), Wechseltraining und Neoprenschwimmen im Vordergrund. Auch wird dabei dann das Orientieren (Wasserballkraul, Schwimmen mit geschlossenen Augen), Bojenwenden, sowie der schnelle Schwimmausstieg und der Übergang zum Laufen geübt.

In regelmäßigen Abständen wird die eigene Leistung in Tests (400 m, 1000 m, 30 min) gemessen. Aus den Zeiten werden dann persönliche Referenzzeiten für die einzelnen Belastungsbereiche (GA1 bis WSA) bestimmt, die man in den folgenden Trainings heranziehen kann. Zusätzlich werden ein- bis zweimal pro Saison Videoaufnahmen gemacht, die dann gemeinsam mit dem Trainier ausgewertet werden.

Wer weiter an seiner Schwimmtechnik und / oder -performance arbeiten möchte, oder wer sein eigenes Trainingsprogramm absolviert, dem bietet das freie Schwimmen am Samstagvormittag hierfür die passende Gelegenheit.

 

Lauftraining

Das Lauftraining findet das ganze Jahr hindurch jeweils dienstags ab 18:30 Uhr bis ca. 20 Uhr auf der Tartanbahn des TV Eppelheim statt.

Der Aufbau teilt sich generell in ca. 15 Minuten Einlaufen, Lauf-Kraft und Lauf-Koordinationsübungen (Lauf-ABC), Intervall-Läufe sowie Auslaufen ein. Je nach Saisonzeitpunkt legen wir unterschiedliche Trainingsschwerpunkte. In der Off-Season arbeiten wir mehr an der Lauftechnik, an der Kraft und am Tempo. Wenn es Richtung Wettkampfperiode geht, werden die Intervalle länger und wir fokussieren stärker auf das Stehvermögen.

In regelmäßigen Abständen werden Leistungstests durchgeführt, auf deren Basis jeder Athlet individuelle Zeitvorgaben für die Intervall-Läufe erhält. Soweit möglich werden auch die persönlichen Ziele und der Wettkampfkalender der einzelnen Athlen berücksichtigt. Mitmachen kann insofern jeder, vom Laufanfänger bis zum erfahrenen Marathonläufer. Wir freuen uns über jeden weiteren Teilnehmer.

 

Radtraining

Unser Radtraining teilt sich auf in Radintervalle und (längere) Radausfahrten.

Zu den Radintervallen treffen wir uns zwischen Frühjahr und Herbst immer donnerstags am Friedhof in Eppelheim. Nach Ansage des Trainingsprogramms folgt ein gemeinsames Einrollen mit kurzen Antritten bis zur Ortschaft Grenzhof. Die Intervalle sind relativ kurz (von 3 bis 12 min), dafür aber schnell und intensiv. Jeder fährt sein eigenes Tempo, so dass jeder unabhängig vom Leistungsstand, der Trainingsphase oder dem Material am Training teilnehmen kann. In den aktiven Intervallpausen rollt man wieder zusammen, bis das nächste Intervall beginnt. Gewöhnlich fahren wir die sogenannte Grenzhofrunde im Uhrzeigersinn. Bei hohen Temperaturen wird das Intervalltraining aber auch öfter an die kühleren Hänge des Königstuhls (Nikolausweg oder Stoppomat) verlegt, um die Kraftausdauer (KA) am Berg zu trainieren. Die Intervallstrecken findet ihr hier.

Wichtig bei den Intervallen ist, dass jeder Teilnehmer gemäß Straßenverkehrsordnung zu fahren hat und das Training auf öffentlichen, nicht abgesperrten Straßen stattfindet. Es ist kein Wettkampf oder Zeitfahren – jeder fährt sein Tempo unabhängig von den anderen!

Unsere sonntäglichen Radausfahrten führen uns in alle Ecken des Odenwalds und des Kraichgaus. Der Startpunkt ist pünktlich(!) am Friedhof in Eppelheim. Wir fahren in Gruppen zwischen 5 und 20 Teilnehmern, gewöhnlich in Zweierreihe, auf öffentlichen, mit dem Rennrad befahrbaren Strecken. Liegen die Leistungsunterschiede und Strecken-, Distanz- oder Tempowünsche zu weit auseinander, fahren wir alle gemeinsam los und teilen uns zwischendurch in kleinere Gruppen auf, so dass keiner über- oder unterfordert wird. Jede Gruppe wird von einem erfahrenen und ortskundigen Hauptverantwortlichen geführt.

Neben der Teilnahme an Radtouren (RTFs) / Radmarathons in der Region ist vor allem das Abfahren der anstehenden Wettkampfstrecken wie des HeidelbergMan, des Ironman 70.3 Kraichgau oder der Challenge Heilbronn beliebt. Einen (kleinen) Auszug aus unserem Strecken-Repertoire findet ihr hier.

 

Sonstiges Training

Neben den klassischen Trainingsinhalten wird in der Wettkampfzeit auch das Koppeln mehrerer Sportarten hintereinander trainiert. Sei es der schnelle Schwimmausstieg, das geübte Ausziehen des Neos, der Radauf- und -abstieg oder das kontrollierte Loslaufen – eine gute Koordination in hohen Intensitätsbereichen bietet Sicherheit im Wettkampf. Damit in der Wechselzone auch jeder Handgriff sitzt, wird speziell das Einrichten des Wechselplatzes und der Umgang mit Stresssituationen (z.B. verknotete Schuhe) trainiert.

Auch bieten wir regelmäßig Vorträge und Workshops rund um das Thema Rennrad an (u.a. "Was kann ich selbständig reparieren?", "Wo muss Fett, wo muss Öl ran?"), üben den Reifenwechsel, oder helfen individuell aus bei "Achtern", Quietschen oder Klappern.

 

Regeneration / Stammtisch

Damit neben dem ganzen Training auch die Regeneration nicht zu kurz kommt, findet immer freitags nach dem Schwimmtraining der Poseidon-Stammtisch statt. Um das Lokal aber rauszukriegen, muss man schon ins Schwimmtraining kommen! 😉