Poseidonstart im Land der Wikinger ein Bericht von Lena

Triathlon

-

August 31, 2016

Tonsberg ist die älteste Stadt Norwegens und am Samstag 27.08.2016 fand hier die Erstauflage der Challenge Norway statt.

Die Challenge:

  • 1,9km Schwimmen im 16 Grad kalten Meer mit dem ein oder anderem Meerestier
  • 90km Rad zum "Verdens Ende" (Ende der Welt) mit doch einigen Höhenmetern und Gegenwind
  • 21,1km Laufen durch die Altstadt Tonsbergs mit 2×100 Treppenstufen zum Aufstieg dem Wahrzeichen der Stadt "Slottsfelltarnet"

Nach Besichtigung der Strecke, ein paar Tage zuvor, war mir klar, das wird deine Challenge, wenn ich das Schwimmen irgendwie überlebe.
Am Wettkampftag (Start um 14:05 Uhr wegen Ebbe und Flut) war ich erstaunlich entspannt. Mit fast 300 Athleten im Wasser wird mich schon kein Tier anfallen 😉
Um so erstaunt war ich, dass ich nach meiner gefühlt schlimmen Schwimmleistung nach 33:40 Minuten als 2. nicht Profifrau aus dem Wasser kam und schnell aufs Rad wechseln konnte. In diesem Jahr sammelte ich im Training zuvor mehr Radkilometer und freute mich richtig auf die zweite Disziplin. Die Radstrecke führte profiliert hinaus Richtung Süden über eine Brücke. Von dort aus dann eine nicht gesperrte Wendepunktstrecke mit Gegenwind zweimal zum "Verdens Ende", einem Aussichtspunkt mit historischem Hintergrund, auf einer kleinen Insel. Nach 2:41 Stunden habe ich meine Platzierung halten können und wechselte in die Laufschuhe. Der Kurs, ebenso eine Wendepunktstrecke, führte entlang der Uferpromenade in ein Naturschutzgebiet und hinauf auf das Wahrzeichen der Altstadt dem "Slottsfelltarnet" mit seinen 100 Treppenstufen hinauf. Nach der ersten Runde war klar, die Treppen und dann das wieder ablaufen, wird dem ein oder anderem heute Oberschenkelbeschwerden verursachen. :-). Da ich wusste, dass ich nach dem Radfahren mit 15 Minuten Vorsprung auf die zweite meiner Altersklasse auf den Halbmarathon ging, wollte ich nichts riskieren und konnte ein stetiges Tempo laufen und überholte sogar noch eine Profifrau. Nach 5:15 Stunden erreichte ich das Ziel in "Rosanes Parken" als 8. Frau und 1. meiner Altersklasse. Voll happy…

Vielen Dank für den tollen Tag und die Unterstützung im Training.

Auch wenn es die Erstauflage war und sicher noch einige Verbesserungen seitens der Organisatoren vorzunehmen sind, ein tolles Rennen in einer wunderschönen Landschaft.

  IMG_20160827_194913 IMG_20160827_192230 IMG_20160827_180948 IMG_20160827_134631